Donnerstag, 18. November 2010

Nussschnitten / Nut slices



Zutaten für 15 - 20 Stück

Für der Biskuit
6 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
250 g gemahlene Haselnüsse
1 geh. EL Mehl
1 gestr. TL Backpulver
1 Prise Zimt

Für die Füllung
750 ml Sahne
3 Päckchen Sahnesteif
2 Päckchen Vanillezucker
Zucker nach Geschmack
100 g geriebene Halbbitterschokolade

Außerdem
Etwas Krokant

Zubereitung

1. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
2. Die Eigelb mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz schaumig rühren und den Eischnee unterheben.
3. Die gemahlenen Haselnüsse mit dem Mehl, dem Backpulver und dem Zimt vermischen und unterheben.
4. Das Backblech ( 30x40 cm) mit Backpapier auslegen und die Masse einfüllen.
5. Glatt streichen und in den auf 180 bis 200 Grad vorgeheizten Backofen 12 bis 15 Minuten backen.
6. Anschließend herausnehmen, und auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen, die Biskuitplatte erkalten lassen und halbieren. (oberes und unteres Teil)
7. Die untere Hälfte auf eine Tortenplätte setzen.
8. Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen, mit Zucker nach Geschmack süßen und 1/3 beseitelegen.
9. Die geriebene Schokolade unter den 2/3 der Sahne heben und auf den Biskuitboden streichen.
10. Mit dem 2. Boden (overe Hälfte) bedecken und mit dem restlichen 1/3 der Sahne bestreichen.
11. Mit Krokant bestreuen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.


Ingredients for 15 - 20 pieces
For the dough
6 eggs
150 g sugar
1 packet vanilla sugar (8,5 g)
1 pinch salt
250 g ground hazelnuts
1 heaping tablespoon flour
1 level. Teaspoon baking powder
1 pinch cinnamon

For the filling
750 ml cream
3 packages cream stabilizer ( a 8 g)
2 packets of vanilla sugar  (a 8,5 g)
Sugar, to taste
100g grated dark chocolate

In addition,
Some Brittle

Preparation
1. Separate egg whites from egg yolks, and beat the egg whites until stiff.
 2. The egg yolks with sugar, vanilla sugar and salt stir until fluffy, then stir in the beaten egg whites.
3. Mix the ground hazelnuts with flour, baking powder and cinnamon and stir in.
4. Cover the baking sheet (30x40 cm) with parchment paper and pour in dough.
5. Smooth out the dough and bake in a preheated to 180 to 200 degree oven 12 to 15 minutes.
6. Then remove it from the oven and turn out onto a towel sprinkled with sugar. Carefully remove the baking paper. Let the biscuits cool and cut in half. (top and bottom) 
7. The bottom half put on a cake plate.
 8. Beat the cream with the stabilizer and the vanilla sugar until stiff, sugar for taste. Put 1 / 3 of whipped cream on side.
 9. Stir the grated chocolate in a 2 / 3 cream, mix and spread it on the sponge cake. 
10. Put the 2 half (top) on top of the cream. Brush  the remaining 1 / 3 of cream on top.
11. Sprinkle with brittle and set everything  in the fridge until consumption.

Samstag, 13. November 2010

Szegediner Gulasch / Szeged Goulash


Zutaten für 4 Personen

750 g Schweinegulasch ( Schweinefleisch in Würfel geschnitten)
250 g Zwiebeln
250 g geräucherten, durchwachsenen Speck
500 g Sauerkraut
1 Knoblauchzehe
Paprikapulver
etwas Gemüsebrühe
150 g saure Sahne
1 TL Kümmelsamen
Salz
Pfeffer

Zubereitung
1. Den Speck würfeln, Zwiebeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Knoblauchzehen klein schneiden.
2. Den Speck im Topf auslassen.
3. Die Speckwürfel wieder herausnehmen und den Schweinegulasch im Topf - im Speckfett - rundherum anbraten.
4. Das Fleisch wieder aus dem Topf nehmen und ebenfalls beiseite legen.
5. Die Zwiebeln anbraten bis sie glasig sind.
6. Fleisch, Knoblauch und Sauerkraut hinzufügen mit Paprika (Rosenscharf) bestreuen. Gemüsebrühe hinzugießen bis alles knapp bedeckt ist.
7. Zugedeckt etwas 1 Stunde bei mittlerer Hitze auf dem Ofen köcheln lassen. Wenn nötig etwas Brühe nachgießen.
8. Vom Ofen nehmen. Die saure Sahne einrühren, Mit Salz und Pfeffer und Kümmel würzen.

Tipp: Dazu passen Kartoffelknödel, oder Salzkartoffeln

Ingredients for 4 people
750 g Pork stew (pork cut into cubes) 

250 g onions 
250 g smoked bacon 
500 g sauerkraut 
1 clove garlic 
Paprika powder 
some vegetable stock 
150 g sour cream 
1 tsp cumin seeds 
Salt 
Pepper

Preparation 
1. Dice the bacon, peele the onions and cut there also into cubes. Chop the garlic cloves.
2. Fry bacon. 
3. Remove  bacon out of the pot. Put  pork stew in the pot - in the bacon fat - fry it
 4. Take the meat also out of the pot and set aside.
5. Fry onions until translucent.
 6. Add  meat, garlic, and  sauerkraut with paprika powder and mix it.
7.
Pour in vegetable stock until everything is just covered. 

8. Cover it with a lid and leave it for 1 hour over medium heat simmer on the stove. If necessary, pour a little stock again into it
9.
Remove the pot from oven. Stir in the sour cream, season with salt and pepper and cumin.

Tip: Serve with potato dumplings or boiled potatoes

Mittwoch, 3. November 2010

Zwiebelkuchen / Onion cake

 Zutaten für 24 Stück
250 g Magerquark
500 g Mehl
6 Eier
7 EL Öl
100 ml Milch
1 Prise Salz
1EL Backpulver
1 1/2 kg Zwiebeln
5 EL Magarine
300g Schmand
250 g Speck oder Schinkenwürfel
Pfeffer
Salz

Zubereitung

1. Den Quark in eine Schüssel geben.
2. Mit Mehl, 2 Eier, Milch, Öl, 1 Priese Salz und Backpulver zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
3. Den Teig zu einer Kugel formen und in Alufolie für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
4. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen
5. Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Im Magarine 10 Minuten dünsten - danch die Pfanne von der Herplatte nehmen.
6. Schmand, 4 Eier, Salz; Pfeffer und Muskat nach Geschmack verrühren.
7. Den Teig ausrollen und auf ein gefettetes Backbelch legen.
8. Die Zwiebeln darauf verteilen und den Schmand darüber gießen.
9. Ein wenig mi Pfeffer bestreuen und die Speckwürfel darauf verteilen.
10. Im Ofen 50 - 60 Minuten backen. Bis der Rand leicht braun geworden ist.

Warm essen!
Tipp: Ganz besonders gut schmeckt dazu ein gut gekühlter Federweißer.


Ingredients for 24 pieces
 250 g low fat curd cheese
 500 g flour
 6 eggs 
7 tablespoons oil
100ml Milk
 

1 pinch salt
 1 tablespoon baking powder 
1 1/2 Kg Onions
5 tablespoons margarine 
300g sour cream 
250 g bacon or diced ham 
Pepper 
Salt
 Preparation 
1. Give the curd into a bowl.
 2. Knead with flour, 2 eggs, milk, oil, 1 pinch of salt and baking powder into a smooth dough. 
3. Shape the dough into a ball, and wrappe it  in aluminum foil. Place the   ball for 30 minutes in the refrigerator.
4. Preheat the oven to 200 degrees
5. Peel the onions and cut into slices. In fry the onions for 10 minutes in margarine - then take the pan off the stove.
6. Stir sour cream, 4 eggs, salt, pepper and nutmeg as you like it tastes.
7. Roll out the dough and place it on a greased baking sheet.8. Spread the onions on it and pour it over the sour cream.
9. Sprinkle a little pepper on it, spead the the diced bacon on it.10. Back in oven for 50 - Bake 60 minutes until the border has become slightly brown.
You should eat it hot!
Tip: Especially good taste with an onion cake a nice, cool, young wine.