Donnerstag, 23. September 2010

Pflaumen - Hefekuchen / Plum - yeast cake

Zutaten für 20 Stück
500 g Mehl
1 Prise Salz
1 Würfel (42 g) Hefe
70 g Zucker
1/4 l Milch
80 g Butter oder Margarine
1 Ei (Größe M)
1,5 kg Pflaumen
etwas gemahlene Mandeln
Hagelzucker

Zubereitung
1. Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Hefe mit 1 EL Zucker flüssig rühren. Den restlichen Zucker und flüssige Hefe zum Mehl geben.
2. Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen.
3.Lauwarmes Milch-Buttergemisch und Ei zum Mehl geben und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. ( Wenn der Teig sich vom Boden Löst ist er gut durchgearbeitet)
4. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.
5. Pflaumen waschen, vierteln und entsteinen.
6. Teig nochmals gut verkneten.
7. Die Fettpfanne des Backofens ausfetten und den Teig darin ausrollen.
8. Teig mit Mandeln bestreuen und die Pflaumen mit der offenen Seite nach oben auf dem Teig verteilen.
9. Hagelzucker darüberstreuen und an einem warmen Ort nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.
10. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (ober- und Unterhitze 35-40 Minuten backen. 11. Kuchen auskühlen lassen, mit dem übrigen Hagelzucker bestreuen und servieren.
-----------------------------------------------------
Ingrediens



500 g flour
A pinch of salt
A cube (42 g) yeast
70 g sugar
1 / 4 l milk
80 g butter or margarine
1 egg (size M)
1.5 kg plums
some ground almonds
Pearl sugar

Preparation
1. Put flour and salt in a bowl. Stir yeast with 1 tablespoon sugar until smooth. The remaining sugar and liquid yeast be add to the flour.
2. nd Heat milk and melt the butter in it.
3. Add the lukewarm milk-butter mixture to the flour and the eggand knead all ingredients into a smooth dough. (When the dough is dissolved from the ground is worked out good
4. Cover the douth with an clean kitchen towel and take it in a warm place for about 20 minutes.
5. Meanwhile wash plums, cut into quarters and remove the stones.
6. Then knead dough again very well.
7. Grease the baking tray of the oven and roll out the dough in it.
8. Sprinkle dough with almonds and place the plums, with the open side up, on the dough
9. Sprinkle with a Little bit hail sugar and leave it in a warm place for another 15 minutes.
10. In a preheated oven by 175 degrees (above and bottom heat) 35-40 minutes baking. 11. Let cool the cake and sprinkle again with hail sugar.

Sonntag, 19. September 2010

Mandarinenkuchen / Mandarin cake


Zutaten für 24 Stücke
Für den Teig

300 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Zitrone (ungespitzt)
5 Eier
250 g Mehl
1 Pk Backpulver
70 g geriebene Mandeln

Für den Belag
6 kleine Dosen Mandarinenspalten ( 175 g Abtropfgewicht)
400 g Creme Fraich
1 Pk Vanillezucker
4 Eier
1 Priese gemahlenen Zimt
60 g Stärkemehl

Zubereitung
1. Mandarinen in ein Sieb gut abtropfen lassen

2. Für den Teig die Butter, Zucker und die Zitronenschale cremig rühren. Eier hinzufügen und alles mit dem Mixer auf höchster Stufe schlagen.
3. Mehl und Backpulver mischen. Mehl  und geriebene Mandeln zum Teig geben und unterrühren.
4. Backblech fetten. Den Teig hinein schütten und glatt streichen.
Für den Guss
5. Mandarinen auf den Teig verteilen.
6. Chreme Fraiche, Vanillezucker, Zimt und Speisestärke kurz verrühren und gleichmäßig über die Mandarinen schütten.
7. In die Mitte des vorgeheitzten Backofens für 35 Minuten bei 180 Grad backen.

Ingredients for 24 pieces
For the dough
300 g butter or margarine
250 g sugar
1 pk vanilla sugar
grated rind of one lemon
5 eggs
250 g flour
1 Pk Baking powder (15 g)
70 g ground almonds

For the topping
6 small cans mandarin in pieces (175 g drained weight)
400 g creme fraiche
1 pk vanilla sugar
4 eggs
1 pinch ground cinnamon
60 g cornstarch

Preparation
1. Mandarins drain well in a sieve
2. For the dough, stir the butter, sugar and lemon rind until creamy. Add eggs and beat with a mixer at the highest level.
3. Mix flour and baking powder. Give this and the almonds to the dough and stir under.
4. Grease baking sheet. Pour into the dough and flatten it.
5. For the topping. Mandarins spread over the dough.
6. Crème fraiche, vanilla sugar, cinnamon and cornstarch, stir briefly and pour evenly over the mandarin.
7. Bake in the middle of the preheated oven for 35 minutes at 180 degrees.

Montag, 6. September 2010

Sauerbraten / Braised beef

Zutaten für 4 Personen
750g Rindfleisch ( es schrumpft beim braten)
Für die Marinade:
1 Zwiebel
1 TL Pfefferkörner
1/2 Tl Salz
3 Lorbeerblätter
4 Nelken
1/4 L Wasser
1/4 L Essig

Zum braten:
etwas Öl
Stärke zum andicken der Soße

Zubereitung:
1. Das Rindfleisch in eine Schüssel geben, dazu die Zutaten für die Marinade.
Alles an einem kühlen Ort ca. 4 – 6 Tage stehen lassen. Das Fleisch täglich wenden.
2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten, damit einRöstaromen entstehen.
3. Mit der Marinade ablöschen und den Sauerbraten für ca. 2 Stunden mit geschlossenem Deckel schmoren lassen.
4. Das gare Fleisch aus dem Sud nehmen und auf einem Teller für fünf Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Flüssigkeit durch ein Sieb geben.
5. Die Bratensauce noch einmal aufkochen und mit der Stärke bis zur gewünschten Konsistenz andicken.
6.Den Sauerbraten aufschneiden und mit Salzkartoffeln, oder Kartoffelknödel und einer beliebigen Gemüsebeilage servieren

Ingredients: for 4 people
750g beef (it shrinks when frying)

For the marinade:
1 onion
1 tsp peppercorns
1 / 2 tsp salt
3 bay leaves
4 cloves
1 / 4 L water
1 / 4 L vinegar

To fry:
some oil
Starch to thicken the sauce

Preparation:
1. Put the beef in a bowl, plus the ingredients for the marinade.
Place the bowl in a cool place for about 4 - 6 days. Turn the meat every day.
2. Heat the oil in a Casserole and fry the meat on all sides keen to create a toasty aromas.
3. Pour in the marinade and the marinated beef for about 2 hours with the lid closed.
4. Take the roasted meat out of the liquid. Put it on a plate and let it rest for five minutes. In the meantime, give the liquid through a sieve.
5. The gravy boil again and thicken with the starch to the desired consistency.
6. The marinated beef cut into slices and serve with boiled potatoes, or potato dumplings, and any vegetables.

Freitag, 3. September 2010

Sauerkraut-Weiße Bohnen-Durcheinander / Sauerkraut-White Bean Stew


Zutaten für 6 Personen
1 Dose Sauerkraut ( ca 800g )
1 Dose weiße Bohnen (ca 450 g )
3 Wacholderbeeren
1 Lorberblatt
1 große Gemüsezwiebel
1500g Kartoffeln
Salz Pfeffer
etwas Gemüsebrühe und etwas Butter
Zubereitung
1. Zwiebel schälen und in Stücke schneiden.
Sauerkaraut mit dem Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Zwiebel und etwas Wasser in einen Topf tun und bei niedriger Temperatur etwa 30 Minutern gahren.
2. Inzwischen die Kartoffeln schälen und waschen. Diese in einen seperaten Topf geben und mit Wasser und Salz etwa 20 Minuten weich kochen
3. Das Wasser der Kartoffeln abschütten und diese mit dem Stampfer so zerkleiner, dass noch kleine Stücke übrig bleiben.
4. Lorbeerblatt und Wacholderbeeren aus dem Sauerkraut entfernen.
5. Das Sauerkraut auf die gestampften Kartoffeln geben.
6. Öffne das Glas mit weißen Bohnen und schütte die Flüssigkeit ab. Gebe die Bohnen dann zu den Kartoffeln und Sauerkraut.
7. Schütte etwas Gemüsebrühe hinein und mische das ganze.
8. Würze nach Geschmack mit Salz und Pfeffer und etwas Butter

Dazu passt Mettwurst oder Kassler

Ps. Besonders gut schnmeckt Sauerkraut, wenn man ihn am nächsten Tag aufwärmt.

Ingredients for 6 people

1 can of sauerkraut (approx 800g)
1 can white beans (about 450 g)
3 juniper berries
1 Bay leef
1 large onion
1500g potatoes
Salt pepper
some vegetable stock and butter


Preparation:
1. Peel onion and cut into pieces. Put Sauerkaraut with the bay leaf, juniper berries, onions and some water in a pot and cook on low heat about 30 minutes.
2. Meanwhile, peel the potatoes and wash. Cook potatoes in a separate pot with water and salt for about 20 minutes until soft
3. Drain the potatoes. Mash them so that there are still little pieces left over
4. Remove bay leaf and juniper berries from the sauerkraut.
5. Add the sauerkraut to the mashed potatoes.
6. Open the jar with white beans and pour off the liquid. Give the beans give to the potatoes and sauerkraut
7. Pour in a little bit vegetable stock and mix everything well.
8. Seasoning to taste with salt pepper and a bit butter

Serve with sausage or smoked meat
Ps sauerkraut tastes especially good when you reheat it the next day

Donnerstag, 2. September 2010

Grießrahm-Brombeer-Kuchen / Semolina-Blackberrie-Cream-Cake


Für den Teig:
450g Weizenmehl
300g Butter oder Margarine
1 Eigelb (Größe M )
1 Prise Salz
1 EL Weizenmehl zum Ausrollen

Für die Gries-Vanille-Creme
700 ml Milch
500g Schlagsahne
150g Zucker
1 Vanilleschote
70g Weichweizengrieß
1 Eigelb (Grüße M )
350g Brombeeren ( auch tiefgefrohrene möglich)

Für den Tortenguss
1Pkg Tortenguss klar
2 EL Zucker
250 ml schwarzer Johannisbeersaft

Zubereitung
1. Den Backofen vorheizen. Ober und Unterhitze etwa 200Grad. Heißluft etwa 180 Grad
2. Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben. Butter oder Margarine, Zucker, Eigelb und Salz hinzufügen.
Die Zutaten mit dem Handrührgerät (mit Knethaken) kurz auf niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe gut durchkneten.
3. Den Teig in einem tiefen Backblech (30 x 40 cm gefettet) ausrollen. Dabei einen kleinen Rand drücken.Dann etwa 15 Min. goldbraun vorbacken.
4.In der Zwischenzeit für die Creme Milch, Sahne und Zucker in einen Topf verrühren. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit dem Messer ausschaben. Vanillemark und -schote in die Sahnemilch geben, zum kochen bringen und etwa 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren bei schwacher Hitze kochen lassen. Grieß einstreuen und 15 Minuten bei gelegentlichm Rühren, bei schwacher Hitze kochen lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen. Vanilleschote entfernen, etwas abkühlen lassen und das Eigelb unterrühren.
5. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Die Backtemperatur um 20 Grad herunterschalten.
6. Die Creme auf den Teig verteilen und alles noch einmal 10 Minuten abkühlen lassen.
7. Frische Brombeeren waschen und abtropfen lassen.
8. Die Brombeeren ( gefrohren unaufgetaut) auf auf der Grießrahmcreme verteilen . Den Rand dabei frei lassen. Das Blech wieder in den vorgeheizten Ofen schieben. Den Kuchen in etwa 25 Minuten fertig backen.
9. Das Backblech auf ein Kuchenrost stellen. Erkalten lassen.
10. Mit Tortengusspulver, Zucker und Johannisbeersafteinen Guss zubereiten.
Dazu das Pulver mit 2 EL Zucker in einem Topf mischen. 250 ml Johannisbeersaft einrühren und unter rühren aufkochen lassen.
Den Guss mit Hilfe eines Löffeln unregelmäßig auf den Kuchen verteilen.

Ps. Ich habe mir 15 Minuten erspart, in dem ich Vanillearoma genommen habe und keine Schote.
---------------------------------------------
For the dough:
450g wheat flour
300g butter or margarine
1 egg yolk (Size M)
A pinch of salt
1 tablespoon wheat flour for rolling out

For the semolina and vanilla cream
700 ml milk
500g whipping cream
150g sugar
1 vanilla pod
70g soft wheat semolina
1 egg yolk (greetings M)
350g blackberries (frozen also possible)

For the glaze
1 packet of clear glaze
2 tablespoons sugar
250 ml of black currant juice

Preparation
1. Preheat the oven. Upper and Lower heat about 200 degrees. Hot air about 180 degrees
2.Give flour for the dough in a bowl. Put butter or margarine, sugar, egg yolks and salt in.
Mix the ingredients with an electric mixer (with dough hook) briefly at low speed, then at the highest level until well-kneaded
3. Put the dough in a deep baking pan (30 x 40 cm greased) roll out. To achieve this, a small margin. Then pre-baking for about 15 minutes until it is golden brown.
4. In the meantime, for the cream. Mix milk, cream and sugar in a saucepan. The vanilla bean in half lengthwise and scrape out the marrow with a knife. Give vanilla-mark and bean into the cream-milk, bring to a boil and cook for about 15 minutes, stirring occasionally over low heat. Sprinkle semolina into it, and cook for 15 minutes with occasional stirring. Take the pot from the heat. Remove theVanilla bean and letthe liquid cool slightly and stir in the egg yolk.
5. The baking sheet placed on a wire rack. The baking temperature by 20 degrees downshift
6. The cream spread on the dough and let it cool for 10 minutes again.
7. Wash fresh blackberries and let drain.
8. The fresh blackberries (or freeze) spread on the semolina-vanilla-cream. While leaving the edge free. The sheet slide back into the preheated oven. Bake the cake in about 25 minutes ready.
9. The baking sheet set on a wire rack. Allow to cool.
10. Mix the powder with 2 tablespoons sugar in a saucepan. 250 ml blackcurrant juice stir in and let boil while stirring.
The cast, with help of a spoon distribute randomly on the cake.

Ps. I have saved 15 minutes because I used vanilla flavor and not vanilla bean.